Neuigkeiten

Kaffee, Kuchen und Klönen

Das Café Nußecke im Johannes-Gemeindehaus ist wieder geöffnet

„Herzlich willkommen! Heute ohne Händedruck und Umarmung“ – mit diesen freundlichen Worten werden die Besucherinnen draußen vor dem Johannes-Gemeindehaus begrüßt. Drinnen erwartet sie das gemütlich eingerichtete Café Nußecke. Der Duft von Kaffee und selbstgebackenen Kuchen liegt in der Luft.

Nach einjähriger Pause, Corona bedingt, hat das Team um Sonja Pütter alles vorbereitet, damit die Besucherinnen bei Kaffee und Kuchen einen angenehmen Nachmittag genießen können. Und viele sind gekommen, so dass nahezu alle Stühle besetzt sind. Die meisten treffen sich hier schon seit Jahren. Aber auch eine neue Besucherin ist mitten unter ihnen.

Der selbstgebackene Kuchen schmeckt vorzüglich. Und sämtliche Kaffeespezialitäten von Latte Machiato über Milchkaffee bis hin zu Kaffee Crema sind im Angebot. Natürlich gibt es auch Tee. „Schön wieder hier zu sein“, mit diesen Worten beschreibt eine Besucherin ihre Gefühle.

Das Café Nußecke existiert seit 11 Jahren. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten neben Sonja Pütter noch der damalige Presbyter Burckhard Schmale und Gaby Tiffert, Ehefrau des Ruheständlers Pfarrer Werner Tiffert. Aktuell gehören zum Team: Silvia Hoffmann, Ursula Güttler, Kristin Mindemann, Susanne Wölke, Uta Leisken und Birgit Rudolf.

Das Café trägt sich durch Spenden. Der Erlös wurde in der Vergangenheit an zahlreiche Einrichtungen wie z.B. an die jeweiligen Kindergärten weitergeleitet. Jetzt soll das Wohnprojekt 170 Grad e.V. unterstützt werden. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Gemeindehaus betreut dieser Verein eine Wohngruppe für Menschen mit Handicap in der Ortlohnstr.

Das Café Nußecke wird donnerstags geöffnet sein, jeweils um 14.30 Uhr. Es gilt die 3-G-Regel. Die nächsten Termine: 25.11. und 16.12.21; im neuen Jahr dann am 20.01.22; danach 14-tägig.

 

Foto: v.l.n.r. Sonja Pütter, Silvia Hoffmann, Ursula Güttler


© 2022 Ev. Johannes-Kirchengemeinde Iserlohn | Umsetzung durch JA-Internet