Neuigkeiten

Die neue GemeindeSchwester – Ina Lück

Die Diakonie in der ev. Johannes-Kirchengemeinde Iserlohn hat ein neues Gesicht – Ina Lück. Seit Anfang Mai d.J. arbeitet sie als GemeindeSchwester (nein, das ist kein Druckfehler, mehr s.u.) in den Stadteilen Nußberg und Gerlingsen.

„Um das diakonische Profil zu stärken“, so Pfarrer Tom Mindemann, hat das Presbyterium sich dazu entschlossen, Ina Lück mit acht Wochenstunden einzustellen. Sie wird neue Impulse für die Seniorenarbeit einbringen.

Ina Lück, Jg. 1967, ist keine Unbekannte in der Region. Seit 2020 arbeitet sie schon als GemeindeSchwester in der evangelischen Nachbargemeinde Maria-Magdalena, dort mit 6 Wochenstunden.

Was ist nun eine GemeindeSchwester? – Um Kirchengemeinden bei der Erfüllung der diakonischen Gemeindearbeit zu unterstützen, hat das Diakonissenmutterhaus im Diakoniewerk Ruhr-Witten schon vor Jahren das Projekt Ausbildung zur GemeindeSchwester entwickelt. Im Kirchenkreis Iserlohn wurde das Projekt gefördert durch die Kampagne Barrierefreier Kirchenkreis. Zahlreiche Gemeinden haben schon GemeindeSchwestern eingestellt.

Die GemeindeSchwester soll im Rahmen von Diakonie vor Ort für Menschen im Bereich einer Kirchengemeinde eine Vertrauensperson, Vernetzungsfachkraft und vor allem Gemeindevertreterin sein, die aus christlichem Handeln heraus Unterstützung in unterschiedlichen Lebenssituationen anbieten und Gemeinwesen orientierte Bezüge herstellen kann.

Ina Lück hat zusätzlich zur Qualifizierung als GemeindeSchwester auch eine Klinische Seelsorge Ausbildung absolviert. Ferner hat sie Erfahrungen in der Hospizarbeit. Von daher liegt einer ihrer Schwerpunkte in der Arbeit als Trauerbegleiterin.
Wichtig sind ihr ferner die Besuche bei alten, kranken und einsamen Menschen, „um Leid und Freud zu teilen“. So wird sie auf Wunsch auch Menschen im Krankenhaus und im Pflegeheim besuchen. Eine weitere Aufgabe sind die Besuche zu den Ehejubiläen ab der Goldhochzeit. Ina Lück versteht sich als „diakonische GemeindeSchwester mit seelsorgerlichem Tätigkeitsschwerpunkt“.

Im Gespräch macht Frau Lück deutlich, dass ihr sehr daran liegt, gemeinsam mit anderen die Seniorenarbeit in der Johannes-Kirchengemeinde um weitere Angebote, wie z.B. einen Seniorentreff, zu beleben. Zudem sollen die großen Geburtstagsfeiern für Senioren und Seniorinnen wieder stattfinden; die nächste ist für Dienstag, 24. September 24, geplant.

Ab sofort können Sie mit unserer neuen GemeindeSchwester einen Besuchstermin vereinbaren. Bitte setzen Sie sich mit Ina Lück in Verbindung unter ihrer Rufnummer Tel.: 0170-2006964.


© 2024 Ev. Johannes-Kirchengemeinde Iserlohn | Umsetzung durch JA-Internet