Neuigkeiten

Internationaler Orgelkünstler zu Gast in Iserlohn

Istvan Ella beim 33. Iserlohner Orgel-Sommer in der Johanneskirche

Am Sonntag, 12. September 2021, 18.00 Uhr, findet in der Johanneskirche Iserlohn mit Prof. Istvan Ella das zweite Konzert des 33. Iserlohner Orgel-Sommers statt.

Der 1947 geborene Istvan Ella gehört zu den bedeutendsten Organisten unserer Zeit. Nach seinem Orgelstudium an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest studierte er an den Musikhochschulen Weimar und Leipzig bei den Professoren Johannes Ernst Köhler (Orgel und Improvisation) und Olaf Koch (Dirigieren).

Als Orgelkünstler hat Istvan Ella mehrere internationale Preise gewonnen, beispielsweise war er Preisträger beim Prager Internationalen Orgelwettbewerb (1971), 1972 erhielt er den zweiten Preis beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig und 1976 ebenfalls den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb in Brügge.

Seit 1984 war Istvan Ella Juror bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben in Leipzig, Genf, Linz, Prag, Berlin u. a.

Mit dem von ihm in der Zeit von 1976-1984 geleiteten Corelli Kammerorchesters entstand eine enge Zusammenarbeit mit dem Märkischen Motettenkreis unter der Leitung von Kantor Dr. Wolfgang Besler, z. B. die Aufführung des Weihnachtsoratoriums Teil 1-6 im Bach-Jahr 1985. Später folgten Aufführungen mit dem von Istvan Ella geleiteten Bach-Orchester Budapest, z. B. 1998 die Aufführung des Brahms-Requiems und 2000 die Aufführung des ELIAS von Mendelssohn.

Weltweit war Istvan Ella ein gefragter Orgelkünstler, ebenso war er weltweit Gastprofessor bei Meisterkursen.

1999 wurde er mit dem Liszt-Preis ausgezeichnet, 2007 folgte die Ehrung mit dem Ritterkreuz der ungarischen Republik.

Bei seinem Konzert am 12. September 2021 wird Istvan Ella Werke von J. S. Bach, Lisznyay-Szabó und Guilmant spielen.

Der Eintritt ist frei. Es gilt die 3G-Regel.

 

Foto: privat


© 2021 Ev. Johannes-Kirchengemeinde Iserlohn | Umsetzung durch JA-Internet